PRESSEMITTEILUNG
MEDION AG

Hauptversammlung 2006 der MEDION AG beschließt Dividende in Höhe von 0,19 Euro
je Aktie
  • Zustimmung zu allen Beschlussvorlagen erteilt
  • Dr. Hans-Georg Vater und Helmut Julius neu in den Aufsichtsrat gewählt
Essen, 12. Mai 2006 - Die MEDION AG, der führende markenunabhängige Anbieter von Konsumelektronik, zahlt für das Geschäftsjahr 2005 eine Dividende in Höhe von 0,19 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,55 Euro). Die Aktionäre der MEDION AG stimmten auf der Hauptversammlung in Essen damit dem Beschlussvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu. Die Erstpräsenz bei der Hauptversammlung belief sich auf 73,28 Prozent des Grundkapitals. Die Aktionäre stimmten allen Beschlussvorlagen der Hauptversammlung mit großer Mehrheit zu.

Gerd Brachmann, CEO der MEDION AG: "Wir arbeiten konzentriert daran, die Belastungen aus dem starken Wachstum der Vergangenheit zu verarbeiten und die Ertragskraft wieder zu verbessern. Unsere Strategie heißt vor allem Fokussierung und Konzentration auf unser erfolgreiches und erprobtes Geschäftsmodell als Partner des Handels.“

Neuwahlen im Aufsichtsrat
Die Hauptversammlung wählte Dr. Rudolf Stützle, Managing Director der Deutsche Bank AG, Global Banking, Frankfurt am Main, erneut in den Aufsichtsrat. Neu in den Aufsichtsrat wählte die Hauptversammlung Dr. Hans-Georg Vater und Helmut Julius. Hans-Georg Vater ist ehemaliges Mitglied des Vorstandes der HOCHTIEF AG, Essen, sowie Mitglied der Aufsichtsräte der Hochtief Construction AG, Essen, und der SAB Spar- und Anlageberatung AG, Bad Homburg. Helmut Julius ist Mitglied des Vorstandes der MAN Ferrostaal AG, Essen.

Ausblick 2006
MEDION hat weit reichende Maßnahmen gestartet, um den Trend steigender Prozesskosten im Produktmanagement, Vertrieb und After-Sales-Bereich bei rückläufigen Roherträgen zu stoppen und umzukehren. Kern des Maßnahmenpakets sind eine gezielte Reduktion des Auftragsportfolios auf eine profitablere Umsatzbasis sowie die weitere Komplexitätsreduktion im Produktmanagement und Vertrieb. Positive Effekte sind dabei aus der Erweiterung des Angebots mit zusätzlichen Dienstleistungen, wie sie mit dem Foto-Service und dem Einstieg in das Mobilfunkgeschäft als Service-Dienstleister bereits erfolgreich angelaufen sind, zu erwarten. Insgesamt geht der Vorstand weiterhin davon aus, dass der MEDION-Konzern, trotz des in den ersten drei Quartalen auf Grund des Umsatzrückgangs fehlenden Rohertrags, im Jahr 2006 einen Umsatz in der Größenordnung von ca. 2 Milliarden Euro und eine EBIT-Marge zwischen 1 und 1,5 Prozent erwirtschaften wird.
 
Abstimmungsergebnisse im Detail

Tagesordnungspunkt Ja-Stimmen
  2  Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns 99,9849%
  3 Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2005 99,7405%
  4 Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2005 99,937%
  5 Beschlussfassung über die Aufhebung des bisher genehmigten Kapitals, die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals von Euro 24.000.000,00 sowie eine entsprechende Satzungsänderung 96,5145%
6.1  Beschlussfassung über die Neuwahl des Aufsichtsrats (hier: Herr Dr. Rudolf Stützle) 99,986%
6.2 Beschlussfassung über die Neuwahl des Aufsichtsrats (hier: Herr Dr. Hans-Georg Vater) 99,9969%
6.3 Beschlussfassung über die Neuwahl des Aufsichtsrats (hier: Herr Helmut Julius) 99,9644%
  7 Beschlussfassung über die Ermächtigung des Vorstands zum Erwerb eigener Aktien 99,8344%
  8 Satzungsänderung zur Aufsichtsratsvergütung 99,8505%
  9 Bestellung des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2006 99,9988%